Kunder Die Kunst der süßen Köstlichkeiten
Pralinen

Die Sünde

vom 24.06.2019

Die Sünde
Welches Werk wird wohl besser zu Pralinen passen als die Sünde von Franz von Stuck?

Die Wiesbadener Kulturszene steht Kopf. Durch die nahezu unglaubliche Schenkung von Ferdinand Wolfgang Neess erhält Wiesbaden die wahrscheinlich schönste Jugendstilausstellung Europas. Wir haben das Bild von Franz von Stuck, die Sünde als Vorlage für eine grün-goldene Zartbitterpraline mit einer Absinth Canache und Nougat verwendet, und bedanken uns damit vor Herrn und Frau Neess.

Wir danken Herr und Frau Neess und dem Museum Wiesbaden für die Erlaubnis die Bilder zu verwenden und deren aktive Rolle bei der Auswahl der richtigen Zutaten und Gestaltung unserer kleinen Köstlichkeit.

Und weil schon so viel über die Schenkung und die Ausstellung geschrieben wurde, beschränken wir uns diesmal auf ein paar interessante Links.
museum-wiesbaden.de/jugendstil
wiesbaden-lebt.de/sensations-schenkung-fuer-museum-wiesbaden
www.wiesbaden.de/kultur/museen/museum-wiesbaden/jugendstil-im-museum-wi.php

zurück zur Übersicht